Freundschaftsschießen 02.03.2018

Im neuen Schützenheim konnte die Schützengesellschaft "Eintracht" Etterschlag nach vier Jahren Pause dieses Jahr endlich wieder Ausrichter des traditionellen alljährlichen Freundschaftsschießens mit dem Patenverein Seerose Weßling sein. Dieses Treffen ist nicht nur ein sportlicher Wettkampf. Vielmehr ist es auch ein kameradschaftliches Zusammenkommen der Mitglieder beider Vereine.

Der Vergleichskampf lockte dieses Jahr 38 Schützen - davon 20 aus Etterschlag und 18 von der Seerose Weßling - an die Schießstände.

Von jedem Verein gingen jeweils 15 Teilnehmer mit je 20 Schuß in die Wertung ein. Die Eintracht-Schützen konnten den Vergleichskampf um den Wanderpokal letztlich mit 2762 Ringen für sich entscheiden, die Seerose kam auf 2719 Ringe. Bester Schütze mit 198 Ringen war Peter Adam aus Etterschlag, bester Weßlinger Schütze war Robert Weber mit 195 Ringen.

Die von der Seerose Weßling anlässlich des Einzuges in das neue Vereinsheim gestiftete Scheibe konnte von drei Etterschlagern erfolgreich erkämpft werden. Erster mit einem 52,4 Teiler wurde Walter Kagerer, gefolgt von Ludwig Bayer 83,1 Teiler mit der Pistole und Edith Kagerer 87,4 Teiler.

Die Sieger an der Preistafel wurden Franziska Janker, Etterschlag mit einem 42,6 Teiler, Johanna Reuter, Weßling 59,6 Teiler und Edith Kagerer, Etterschlag 100,6 Teiler.

 Im Bild v.l.: Ludwig Bayer; 1. Schützenmeister "Eintracht" Etterschlag Paul Wischnewski; Walter Kagerer; Edith Kagerer und Christian Lampl 1. Schützenmeister Seerose Weßling.